02.11.2013 FCE II - Rotation Greiz

Zum Oberligakampf hatte die II.Mannschaft des FCE am Samstag die starke Vertretung aus Greiz zu Gast. Sportlich ist diese Riege noch ungeschlagen. Sie musste lediglich am „Grünen Tisch“ eine Niederlage einstecken, als ein Aktiver keine gültige Lizenz besaß.Diese Klasse bekam am Samstag auch die junge Auer Vertretung zu spüren und war letztlich chancenlos.

Da Aue im Limit bis 50kg keinen Kämpfer aufbieten konnte gingen die Punkte kampflos nach Greiz. Maximilian Kirmse (120kg/GR) sorgte schnell dafür, dass das Punktekonto wieder ausgeglichen war. Nach reichlich zwei Minuten schulterte er den erfahrenen Ralf König. Roy Gläser (55kg/GR) hatte den Kampf schon an der Waage verloren. Im ausgetragenen Freundschaftskampf musste er sich seinem Gegenüber, Ron Watzek, ebenfalls beugen. Gesundheitliche Probleme im Nackenbereich behinderten Michael Weidlich (96kg/FS) erheblich. Nicht zuletzt deshalb unterlag er vorzeitig gegen den austrainierten Artem Grinko.

Kevin Stegert (60kg/FS) hatte diesmal seine Hausaufgaben gemacht und das erforderliche Gewicht eingehalten. Im Gefecht bemühte er sich dem 2 Jahre älteren Termilian Dalmatow Paroli zu bieten. Dies gelang ihm in der ersten Runde ganz gut. Er konnte dabei selber eine Wertung erzielen, musste sich aber später, auf Grund der größeren Physis des Greizers, vorzeitig geschlagen geben. In der Klasse bis 84kg/GR ging für den FCE Peter Kunath auf die Matte. Er geriet gegen Joel Geschok schnell in Rückstand stemmte sich aber mit Macht gegen die drohende Niederlage. Am Ende erkämpfte er sich, bei seiner 1: 3- Niederlage, einen verdienten Mannschaftspunkt.

Max Seidler (66kg/GR) hatte an diesem Tag keinen Gegner, somit stand nur noch die Begegnung zwischen Tim Pistorius (74kg/FS) und Maximilian Kahnt auf dem Programm. Tim hatte nicht seinen besten Tag erwischt und konnte dem, wie entfesselt ringenden, Gästekämpfer nicht viel entgegen setzen. Folglich fand er sich nach zwei Minuten auf beiden Schultern wieder.