31.08.2013 FCE I - KAV Mansfeld

5 Siege reichen nicht zum Sieg !
Fünf Siege reichen nicht zum Sieg.
Im ersten Duell der neuen Saison in der 1. Bundesliga reisten die Veilchen zum Mitaufsteiger KAV Mansfelder Land nach Eisleben. Die Eislebener haben sich gezielt verstärkt und können daher mit der alten Mannschaft der letzten Saison nicht mehr verglichen werden. Aber auch Aue ist mit einigen Neuzugängen und vielen Fans angereist. Somit waren die Karten neu gemischt und auch kein wirklicher Favorit im Vorfeld auszumachen. Im ersten Duell des Abend zeigte unser Pierre Vierling seine ganze Routine und wurde Überlegenheitssieger. Auch Kapitän Nico Schmidt überzeugte gegen Rolf Linke und gewann verdient mit 0:6 Punkten. Der erste Neuzugang für Aue David Borsos kämpfte gegen Denis Nowka clever und siegte knapp mit 0:1 Mannschaftspunkten.

Eine sichere Bank war auch Josef Jaloviar in der 96kg Gewichtsklasse. Er siegte gegen Robert Glor mit 1: 4. Leider verlor danach Steve Brylla gegen Enrico Berg mit 12:1.
Somit stand es zur Pause 11 : 6 Punkte für Aue.



84kg Greco kämpfte jetzt unser Gabor Madarasi gegen Fabian Jänicke. Obwohl Gabor ständig der aktivere Ringer war und mehr versuchte, gelang schließlich Jänicke die entscheidende Wertung und Gabor verlor nach 6 min. mit 0:2 Punkten. In der Klasse bis 66kg Greco stand sich nun Jan Hocko seinem Landsmann Andrej Ulip, einem Neuzugang des KAV gegenüber. Beide kennen sich von vielen Trainingseinheiten und Lehrgängen. Hier merkte man schnell, dass Jan in der 66kg - Klasse noch etwas Mühe hat vor allem im Boden gegenzuhalten. Er verlor das Duell mit 3:1 Punkten. Auch Willi Wendel verlor gegen Florian Rau im Gewichtslimit 84kg Freistil.

Bis 74kg Freistil kämpften KAV-Neuzugang Gadzhiev gegen Aue-Neuzugang Sandor Töszer. Der russische Auswahlringer ließ unserem Sandor keine Chance und siegte mit 12:1. Im letzten Kampf 74kg Greco zeigte noch einmal Aue, das mit Marcus Thätner ein echter Spitzenathlet verpflichtet wurde. Er kämpfte gegen Janek Tomaszewski und sicherte sich durch einen cleveren Konter kurz vor Schluss den verdienten Sieg. Somit stand es am Ende nach 5 Siegen und 5 Niederlagen 19:13 für den KAV.

Kampfergebnisse:

M. Thätner : J. Tomaszewski 2 Punkte Aue, 1 Punkt KAV
J. Hocko : O. Ulip; KAV 3, Aue Ringen 1.
St. Brylla : E. Berg; 4 Punkte für KAV
D. Borsos : D. Nowka ; 1 Punkt Aue
N. Schmidt : R. Linke 6:0; 3 Punkte Aue
P. Vierling - Ch. Borgwardt, 4 Punkte für Aue
J. Jaloviar : R. Glor, 2 Punkte für Aue, 1 Punkt KAV
G. Madarasi : F. Jãnicke; 2 Punkte KAV
W. Wendel : F. Rau; 4 Punkte KAV
S. Tõzser : M. Gadzhiev; 4 Punkte KAV