14.11.15 Germania Artern FC Erzgebirge Aue I

Favoritenrolle klar bestätigt!

Mit einem ungefährdeten 22:6 Auswärtssieg kehrten die FCE- Ringer aus Artern zurück und

wurden damit ihrer klaren Favoritenrolle gerecht. Die erstmals im Kyffhäusekreis ringenden Auer

waren nach ihrem Auftritt voll des Lobes über den freundlichen Empfang durch die Gastgeber und

begeistert vom stets fairen und sachkundigen Publikum.

Sportlich verlief zu Beginn alles nach Plan. Kirk Reimer (57kg-GR) besiegte Anulak Eisenhardt

sicher nach Punkten (9:2/2:0). Nico Schmidt (120kg-FS) kannte danach keine Gnade für Robert

Gomolka und siegte nach reichlich 2 Minuten technisch überlegen. Diesen Schwung nahm im

nächsten Duell Bence Kovacs (61kg-FS) mit. Wie Nico eigentlich ein „Klassiker“ gewann er sein

Duell, vor allem durch erfolgreiche Beinangriffe, ebenfalls vorzeitig. Danach konnten die Gastgeber

erstmals jubeln, denn der Ex- Pausaer Plamen Tashev besiegte unseren Mateusz Filipzak (98kg-GR)

knapp nach Punkten (9:6/2:0). Im letzten Kampf vor der Pause glänzte Christoph Bast (66kg-GR)

einmal mehr mit erfolgreichen Aushebern und daraus folgenden Würfen über die Brust. Was

letztlich zum Überlegenheitssieg über Marco Scherf führte. Beim Zwischenstand von 14:2 waren

schon zu diesem Zeitpunkt die Weichen auf Auswärtssieg gestellt.

Für Robert Olle war es im Limit bis 86kg-FS am Samstag nicht leicht, da er in der Vorwoche bei

den Slowakischen Meisterschaften noch in der Klasse bis 70kg antrat. So lässt sich seine

Punktniederlage gegen Markus Knobel erklären (4:11/0:2). Vorgänger und Nachfolger sind nicht

nur Begriffe aus der Mathematik. Am Samstag traf das auch auf die beiden Ringer in der

Gewichtsklasse bis 66kg-FS zu. Denn bevor sich Philipp Herzog dem FCE anschloss hieß der

Veilchen- Kämpfer in diesem Limit Steve Brylla. Mit einem deutlichen 10:0/3:0 ging dabei Philipp

als Sieger von der Matte. Ein starker Gegner wartete danach auf Bastian Kurz (86kg-GR). Oldrich

Varga hatte beim Hinkampf schon Gabor Madarasi besiegt und war nun auch gegen den „Kurzen“

erfolgreich (4:0/2:0). Das wars dann aber an Zählbarem für die Gastgeber.

Krisztian Jäger (75kg-GR) konnte den guten Tschechen Jan Zizka überraschend schultern und Brian

Bliefner überzeugte danach mit einem Punktsieg (3:1/1:0) über Juan Nguyen.