24.10.2015 FCE II - AC Taucha & RSK Gelenau

Doppelkampftag für die zweite Auer Mannschaft!

Gleich zweimal mußte die Auer Bundesligareserve am 24.10. in der Auer Neustadthalle ran. Zum ersten Duell stand mit dem AC Taucha die Mannschaft gegenüber, gegen der die Zweite in der Hinrunde die einzige Niederlage erlitten hatte. Allerdings reisten die Randleipziger Gäste stark ersatzgeschwächt an und gingen mit nur 7 Mann über die Waage! Das erste Duell endete mit einem 23:5 für die Gastgeber:
 
54 kg :
Maximilian Becher - Mirko Heyer 0:4 Schulterniederlage
Max lief seinem deutlich älteren Kontrahenten in einen Schulterschwung  hinterher und verlor noch in der ersten Minute auf Schultern!
 
130 kg:
Michael Dengler - Christoph Schinke 4:0 Schultersieg
Aus der ersten Mannschaft kämpfte Michael Dengler gegen seinen deutlich schwereren Gegner Schinke  aus Taucha. Michael zeigte von Beginn an, wer der Chef auf der Matte war und schulterte seinen Gegenüber in der zweiten Minute mit einem lupenreinen Achselwurf!
 
57 kg:
Roy Gläser kampfloser Sieger 4:0
 
98kg:
Bastian Kurz - Tino Köllmann Aufgabesieg
Bastians Gegner verletzte sich beim Warmmachen und konnte den Kampf nicht bestreiten.
 
61kg:
Pierre Vierling - Phillip Mende 4:0
Pierre begann den Kampf gewohnt dominant, sammelte Wertungen im ständigen Vorwärtsgang und punktete seinen Gegner technisch überlegen mit 16:0 noch vor der Pause aus!
 
86 kg:
Klaus Pistol - Alexander Zeidler 0:1 Punktniederlage
Einen ausgeglichenen Kampf bekamen die Zuschauer von diesen beiden Routiniers zu sehen. Der Tauchaer Sportler erwies sich in diesem Kampf etwas cleverer und gewann knapp mit 3:4 Punkten!
 
66kg:
Max Seidler - Billy Hentschel 4:0 Schultersieg
Einen starken Gegner hatte Max mit Billy Hentschel. Max nutzte nach kurzer Abtastphase die erste  Chance und schulterte Hentschel mit einer Zange!
 
75kg:
Tim Pistorius - Toni Matzat 3:0 Punktsieg
Tim beherrschte seinen Gegner , ging zeitig in Führung und baute diese im Laufe des Kampfes clever zum 10:0 Punktsieg aus!
 
Fazit: So glückte der Zweiten Mannschaft ein deutlicher Sieg und die Revange gegen eine ersatzgeschwächte Tauchaer Vertretung!
 
 
Zum zweiten Kampf an diesem Tag reiste die Bundesligareserve des RSK Gelenau in Aue an. Leider waren die Gäste , wie auch schon die Tauchaer ersatzgeschwächt und konnten gar nur 6 Kämpfer stellen.
 
54 kg:
Maximilian Becher - kampfloser Sieg 4:0
 
130 kg:
Michael Dengler - Rico Richter 4:0 Schultersieg
Michael wurde direkt mit der ersten Aktion Schultersieger!
 
57kg:
Roy  Gläser - Erik Löser 0:4 techn Überl Niederlage
Roy hatte in diesem Kampf ein wenig Pech. Er wurde beim ersten eigenen Angriff gekontert und gab in dieser Fassart mit einem Schlag 8 Punkte ab. Danach versuchte Roy den Kampf zu drehen, was der gut ringende junge Gelenauer mit Konteraktionen zu einem Sieg durch technische Überlegenheit ausbaute.
 
98kg:
Bastian Kurz - Mike Schaarschmidt 4:0 techn Überlegenheit
Bastian legte vom Anpiff an den Vorwärtsgang ein und punktete seinen Gegenüber im Stand und Boden mit schönen und seltenen Techniken überlegen aus.
 
61kg:
Pierre Vierling - Björn Lehnert 2:0 Punktsieg
Im Kampf zweier ehemaligen Bundesligaringer kam es in dieser Begegnung. Pierre bestimmte den Kampf von Beginn an im Stand und holte durch eine Rolle am Boden 2 Punkte, die er im weiteren Kampfverlauf auf 3:0 gegen den Gelenauer Cheftrainer ausbaute!
 
86kg:
Michael Weidlich - Dustin Löser 0:4 techn Überl Niederlage
Michi hatte mit Löser ein wahres Kraftpaket als Gegner , welcher dies auch geschickt einsetzte. Er nahm Michi Wertung um Wertung ab und punktete zur techn Überlegenheit!
 
66kg:
Max Seidler - Henry Hoffmann 4:0 techn Überlegenheit
Max beherrschte Hoffmann nach Belieben und punktete mit schönen Techniken zur technischen Überlegenheit!
 
75 kg:
Tim Pistorius - Kampflos 4:0
 
Fazit:Die Auer Zweite siegte auch im zweiten Vergleich des Abends gegen die WKG Gelenau/ Chemnitz deutlich mit 22: 8 und sicherte den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga  ab. Am 31.10.15 kommt es dann zum Duell mit dem Punktgleichen Tabellenführer Weißwasser um den ersten Platz in der Vorrunde der Landesliga Sachsen/Thüringen!