06.02.16 Drei Medaillen für Auer Nachwuchsringer

Am Samstag dem 06.02.2016 fanden in Chemnitz die Landesmeisterschaften der weiblichen Ringer und der Jugend A in freien Stil statt. Gerda Barth startete in der Gewichtsklasse bis 56 Kg der weiblichen Jugend. Im ersten Kampf gegen die Gelenauerin Virginie Richter hatte Sie wenig Probleme und gewann auf Schultern. Im zweiten Kampf gegen Samantha Fritzsche aus Lugau tat Sie sich etwas schwerer, konnte aber sicher nach Punkten gewinnen. Kampf Nummer 3 sollte alles entscheiden. Susann Wagner aus Zöblitz hatte ebenfalls zwei souveräne Siege in der Tasche. Doch Gerda rang sehr clever und war einfach einen Tick besser als Ihre Gegenüber. Mit einem 6:2 Punktsieg sicherte Sie sich die Goldmedaille und damit den Landesmeistertitel. Gesundheitlich angeschlagen waren auch unser Clemens Merdon und Jakob Barth mit am Start. Clemens in der Gewichtsklasse bis 58 Kg der Jugend A stand im ersten Kampf dem starken Werdauer Julian Riese gegenüber. Noch zur Bezirksmeisterschaft unterlag Clemens auf Schultern. Diesmal drehte er jedoch den Spieß um und gewann nach 1:1 Punkten da der Werdauer einmal verwarnt war. Im zweiten Kampf gegen Felix Mende aus Taucha hingen wissentlich die Trauben sehr hoch. Clemens versuchte jedoch alles dagegen zu halten und machte seinem Gegner das Leben schwer. Am Ende fehlten einfach die Kräfte und er unterlag noch auf Schultern. Im dritten Kampf holte Clemens noch einmal alles aus sich heraus und konnte nach langem 0:2 Rückstand gegen Erik Uhlig noch nach einem schönen Beinangriff mit 4:2 in Führung gehen und bis zum Schlusspfiff halten. Super Silbermedaille für Clemens. Auch Jakob Barth in der Gewichtsklasse bis 63 Kg lies im ersten Kampf gegen den Plauener Janko Hergenhahn nichts anbrennen und gewann auf Schultern. Im zweiten Kampf war er auch überlegen und gewann mit 16:2 Punkten wobei die Punkte für den Zöblitzer Florian Steinert für Kopfschütteln in der Halle sorgten. Souveräner Landesmeistertitel für Jakob. Jasmin Büttner in der 34Kg der weiblichen Schüler konnte von Ihren drei Kämpfen leider keinen gewinnen und wurde Siebte. Sylvio Mehlhorn und Björn Schöniger waren mit den Leistungen zufrieden. Gerda und Jakob Barth wurden für die Deutschen Meisterschaften vom sächsischen Ringerverband nominiert.